Planet Cruiser.

Servus MUZ. Wir sehen uns in Afrika.

Der große Tag für MUZ ist gekommen. MUZ goes Afrika.

Am 6. August haben wir einen Termin bei einer Spedition in Hamburg Norderstedt. Somit machen wir uns am 5. August Mittags auf den Weg nach Hamburg. Nach 10 Stunden Fahrt sind wir endlich im gebuchten Hotel angekommen. „Eigentlich hätten wir ja auch im Dachzelt schlafen können“, denken wir noch, sind aber dann doch froh, nach einem Feierabendbier ins Hotelbett fallen zu können.

Am nächsten Tag machen wir uns nach einem ordentlichen Frühstück auf zur Spedition Ebert in Norderstedt.

Dort erwartet uns schon ein geöffneter Container, mit dem MUZ seine Reise nach Namibia antreten wird.

IMG_0071Ruck zuck montieren wir das Dachzelt, die Box und die Kanister vom Dach, schließlich haben wir darin ja schon Übung. Denn mit dem Equipment auf dem Dach ist MUZ leider zu hoch für den Container.
IMG_0024Das Dachzelt wird vorne in den Container gestellt und ehe ich mich versehen kann, fahre ich schon mit etwas wackeligen Knien auf die schmale Rampe.

IMG_0035 IMG_0038Wie gut, dass ich (trotz kleinem Bauchansatz) doch noch recht schmal bin, sonst hatte ich fast mit MUZ im Container nach Afrika reisen müssen. Aber mit kräftig Baucheinziehen schaffe ich es doch noch raus.

IMG_0043 IMG_0047 IMG_0065 Und nachdem der Papierkram geregelt war können wir nur noch sagen…..

AHOI MUZ, gute Reise und wir sehen uns bald wieder in Namibia.

IMG_0072Und hier ist MUZ aktuell:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: